Queer4mat startet mit erster eigener Website ins neue Jahr

Seit einem Jahr berichtet das LGBT-Format "Queer4mat" aus der Szene. Nun, nach einem Jahr gehen die Macher neue Wege. Seit einigen Tagen ist die erste Webseite des jungen Videoformates online. User können hier auf alle Videos uneingeschränkt zugreifen. Zu dem bietet die Webseite eine Verknüpfung von Video und Textnachrichten, sodass die neue Seite als Schnittstelle und Wegweiser genutzt werden kann. Außerdem bietet es den Zuschauern einen direkten Draht zu den Machern (über den Kontaktbutton).

Für alle Unterstützer gibt es zu dem eine neue Möglichkeit, das noch junge Format zu unterstützen. Mit der neuen Funktion "Mitmachen" können alle selbst als Produzenten vermerkt werden. Wie genau das funktioniert, könnt ihr unter dem Menüpunkt -Mitmachen- nachlesen.

 

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.